Verfasst von: Dayita Thomas Freyhardt | 8. September 2014

Löwenzahn lecker und Gesund

Die heilenden Wirkungen von Löwenzahn

Liebe Naturfreunde und die die es werden wollen. Eine faszinierende Pflaze ist mir aml wieder begegnet. Auch wenn ich in der Kindheit ständig gehört habe, Löwenzahn ist giftig und „Finger weg „ davon, so ist dem nicht. Vielleicht kennt Ihr das. Unsere eltern hatten nur Angst davor, dass die braunen Flecken von der Löwenzahlmilch unsere Klamotten nicht für immer fleckig machen.

Die Löwenzahlmilch ist gut für Warzen und ähnliche Hauterscheinungen. Die Milch auf die Hautstelle tropfen und abwarten. Natürlich über einen längeren Zeitraum.

Der Löwenzahnstengel kann bei Augenproblemen helfen und die Sehstärke verbessern. Mir wurde zugetragen, dass wenn ich 2-10 Stengel täglich essen (langsam steigern um die eignen Verträglichkeit festzustellen) , dann kann sich die Sehstärke verbessern.

Zu medizinischen Zwecken wird der ganze Löwenzahn mit seinen Blüten und Wurzeln verwendet. Die wichtigsten Inhaltsstoffe des Löwenzahns sind Bitterstoffe, Zuckerstoffe (Inulin) und Schleimstoffe.Frischer Löwenzahnsalat ist daher ein ideales Diabetiker-Gemüse. So wirkt Löwenzahn:

– den Gallefluss anregend

– aktivierend auf Leber und Bauchspeicheldrüse

– appetitanregend

– entwässernd

– leicht abführend

– blutreinigend

Da der Löwenzahn die Leber und die Nierenfunktion anregt, wird er in der Naturheilkunde traditionell im Frühjahr und im Herbst als Entgiftungs- und Blutreinigungskur angewendet. Hierzu ist besonders der Löwenzahn-Tee oder -Frischpflanzensaft geeignet. Aufgrund seiner Bitterstoffe regt Löwenzahn den Appetit an und erleichtert die Verdauung. Löwenzahn wird angewendet gegen:

– Verdauungsstörungen

– Appetitlosigkeit

– Gallenschwäche

– Bauchspeicheldrüsen-schwäche

– Harnwegentzündungen

– Wassereinlagerungen im Bindegewebe

Die Kommission des ehemaligen Bundesgesundheitsamts befürwortet die Anwendung von Löwenzahn bei Störungen des Galleflusses, Verdauungsstörungen und Appetitlosigkeit sowie zur Anregung der Ausscheidung über die Nieren.

 

Viel Glück und Erfolg beim Löwenzahnpflücken. Auf einigen Wiesen, an Felsmauern wächst der Löwenzahn gerade nochmals neu. Vermutlich das letzte mal in diesem Jahr.

Ich werde Euch in den nächsten Tage noch ein Rezept und eine Idee zur Aufbewahrung geben.

Genießt die Natur und den schönen Herbstanfang, den wir schon haben. Sonnige Grüße aus dem Taunus, Bad Homburg v. d. Höhe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: